Sie sind hier: Mediation / Zugelassener Mediator nach §7a BORA
Dienstag, 26. September 2017

Zugelassener Mediator nach §7a BORA

Rechtsanwalt Schuhmacher ist Fachanwalt für Familienrecht in Bremen und zugelassener Mediator. Bislang war dieser Begriff nicht geschützt. Nach vielen Jahren der Unsicherheit hat der Gesetzgeber im Jahre 2012 das Mediationsrecht gesetzlich geregelt. Dieser Schritt war längst überfällig. Die Diskussion hierüber dauerte über ein Jahrzehnt. Durch die Einführung des Mediationsgesetzes (MediationsG) wurde das Mediationsverfahren insgesamt gesetzlich geregelt und Qualitätsanforderungen sowie Ausbildungsstandarts festgelegt. Zugleich wurde der geschützte Begriff des zertifizierten Mediators eingeführt. Als zertifizierter Mediator darf sich bezeichnen, wer eine Ausbildung zum Mediator abgeschlossen hat, die den Anforderungen der entsprechenden Rechtsverordnung entspricht.

Für Rechtsanwälte ist zudem die Berufsordnung der Rechtsanwälte zu beachten: In § 7a der Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA) ist seit dem 1.1.2013 geregelt, dass sich der Rechtsanwalt als Mediator bezeichnen kann, wenn er durch eine geeignete Ausbildung nachweisen kann, dass er die Grundsätze des Mediationsverfahrens beherrscht. Diese Formulierung ist leider sehr ungenau. Für den in der Mediation tätigen Anwalt gilt natürlich das MediationsG ebenso wie für andere Berufsgruppen. Er muss die Voraussetzungen des MediationsG im Hinblick auf Aus- und Fortbildung, theoretische Kenntnisse und praktische Erfahrung erfüllen. Ich selbst habe die Mediationsausbildung übrigens im Rahmen des Fachlehrgangs für Mediation sowie weiterführender Seminare der Rechtsanwaltskammer Celle abgeschlossen.